Für die Linsen

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 - 400 Gramm Linsen
  • 70 Gramm von der Karotte, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 70 Gramm von der Sellerieknolle, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1/2 Lauchstange, geputzt, gewaschen und in kleine Würfel geschnitten
  • 1/2 Zwiebel, geschält und mit 1 Lorbeerblatt und 3 Nelken gespickt
  • 1 Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 30 Gramm Tomatenmark
  • Weinbrand-Essig nach Geschmack
  • Prise Zucker
  • Ca. 80 Gramm Butterschmalz
  • 50 Gramm Mehl
  • 4 Scheiben, a ca. 100 Gramm, vom rohen, gerauchten Schweinebauch
  • 4 Paar Saitenwürste oder auch Wiener oder Frankfurter genannt
  • Ca. 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

In einem großen Topf mit ca. 30 Gramm Butterschmalz die Zwiebelwürfel anschwitzen, Tomatenmark hinzufügen und gut durchrösten. Dann sofort die Gemüsebrühe aufgießen, die Linsen einrühren und den Schweinebauch einlegen. Ebenso kommt jetzt die gespickte Zwiebel hinzu, dann bei zugedecktem Topf leicht köcheln lassen.

Ist der Schweinebauch in den kochenden Linsen weich gekocht diesen entnehmen und bei 80 Grad warm stellen. Die gespickte Zwiebel jetzt entnehmen. Nun die Selleriewürfel und die Karottenwürfel in die Linsen einrühren und weiter köcheln lassen. Sollte Flüssigkeit fehlen etwas Gemüsebrühe zugießen. Wenn die Linsen weich und die Karotten- und Selleriewürfel bissfest weich gekocht sind die Lauchwürfel hinzufügen und noch 2 Minuten leicht kochen lassen.
Die fertigen Linsen mit Salz, Pfeffer aus der Mühle, einer Prise Zucker sowie einem guten Schuss Essig abschmecken.

Die Saitenwürstchen in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser bei 80 Grad heiß machen.

Die Linsen jetzt in eine große Terrine oder auf einzelne Teller schöpfen. Auf die angerichteten Linsen die Saitenwürstchen sowie die Schweinebauchscheiben legen. Die Spätzle separat in eine größere Anrichteschale geben und alles zusammen servieren.